Home > Allgemein > Stadt des Friedens

Anläßlich des Weltfriedenstages am 1.9.2019 übergab die Friedenskoordination Cottbus den Stadtverordneten und dem Oberbürgermeister zur ersten Stadtverordnetenversammlung der neuen Lagislatur am 28.8.2019 folgenden Offenen Brief:

 

Macht Cottbus zur Stadt des Friedens

 

Forderungen der Friedenskoordination Cottbus an den Oberbürgermeister der Stadt Cottbus und die Stadtverordneten zu Beginn einer neuen Wahlperiode und zum Weltfriedenstag

 

In diesem Jahr, 2019, jährt sich der Überfall Hitlerdeutschlands auf Polen und damit der Ausbruch des 2. Weltkrieges zum 80igsten mal.

Trotz aller Schrecken zweier Weltkriege ist der Frieden heute wieder auf das Äußerste bedroht, und jeder trägt Verantwortung zu seiner Erhaltung nach seinen Möglichkeiten beizutragen.

Auch Cottbus, der Oberbürgermeister, „Mayor for Peace“, und Sie als Stadtverordnete können das Ihre tun:

Wir, die Friedenskoordination Cottbus, seit 2014 für Abrüstung und Verständigung aktiv, wenden uns an  Sie und fordern Sie dazu auf, Ihre Möglichkeiten und Rechte zu nutzen, um Cottbus zu einer konsequenten Stadt des Friedens zu machen.

Dazu gehören:

  • gestatten Sie keine Werbung der Bundeswehr an und auf öffentlichen Straßen und Plätzen der Stadt sowie an Fahrzeugen kommunaler Verkehrsbetriebe
  • gewähren Sie der Bundeswehr keinen Zutritt zu Kinder- und Jugendeinrichtungen und zu Schulen. Keine Werbung für die Bundeswehr bei Minderjährigen.
  • Fordern Sie die Studierenden der Universität und Fachhochschuleinrichtungen auf, sich für eine Zivilklausel in Lehre und Forschung stark zu machen
  • nehmen Sie im Rahmen des Strukturwandels keine Maßnahmen oder Angebote für nichtzivile Zwecke in Anspruch. Der Strukturwandel darf nicht zum Zwecke der Ausweitung militärischer Infrastruktur, der Inanspruchnahme von Flächen für in/direkte militärische Projekte oder für die Einrichtung nichtziviler Forschung- und/oder Produktionskapazitäten ausgenutzt
  • knüpfen Sie Friedensnetzwerke zu Partnerstädten und anderen Städten der Bewegung „Mayor for Peace“, um Friedensaktivitäten zu verbreiten und das Miteinander zu stärken.

 

Von uns, den Mitgliedern der Friedenskoordination, werden Sie dafür stets Unterstüzung erhalten.

Einstimmig auf der Friedensmahnwache am 24.6.2019 der FRIKO Cottbus

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*