Home > Allgemein > Zivilcourage-Veranstaltung

[Update] Veranstaltungsfilm „Zivilcourage – Von Kindern lernen mit Hassbotschaften umzugehen!“ vom 09.12.2017 mit Ausstellung und Lesung der Friedensaktivistin Irmela Mensah-Schramm sowie Podiumsdiskussion. Mit dabei war u.a. ein friedensaktiver BTU-Student aus dem Jemen und ein Whistleblower, welcher Missstände bei der Behandlung von Studierenden mit Behinderung öffentlich gemacht hatte.

>> Filmteil 1 von rue de guerre
>> Filmteil 2 von rue de guerre

Die Wanderausstellung zeigt Exponate aus bundesweiten Workshops „Mit bunten Farben gegen braune Parolen“, bei denen Schüler Hassbotschaften mit friedvollen Antworten umgestaltet haben. Frau Mensah-Schramm las aus dem Buch „Mein Kampf – gegen Rechts“. Ziel der Ausstellung ist es, Besucher zu ermutigen sich Initiativen der Zivilgesellschaft anzuschliessen und sich selbst mit und für Zivilcourage zu engagieren. Realisiert wurde die Veranstaltung durch die „Initiative für mehr Menschlichkeit – Schluss mit Hass“ von und mit Irmela Mensah-Schramm – Friedensaktivistin, Mitgründerin und Trägerin des Ehrenpreises Olympe de Gouges, des Göttinger Friedenspreises u.v.m. sowie Mathias Tretschog, Gründer der Initiative Schluss mit Hass, der Willkommensinitiative Zu Gast in KW und Stop the WAR in Yemen.

Die Whistleblower-AG c/o attac Cottbus unterstützte diese Veranstaltung. Das Grußwort wurde von Günter Knothe von der Friedenskoordination Cottbus gehalten.

weiterführender Link:
www.schluss-mit-hass.de/zivilcourage

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*